FECHTEN

Moritz Fai­len­schmid gewinnt bay­ri­sches Rang­lis­ten­tur­nier in Kaufbeuren

 

 

12.11.2022

Beim „26. Fünf­knopf­tur­nier“ in Kauf­beu­ren, einem U13/U15-Rang­lis­ten­tur­nier des Bay­ri­schen Lan­des­ver­bands, setz­te Degen­fech­ter Moritz Fai­len­schmid von der SVB Fech­t­ab­tei­lung sei­nen beein­dru­cken­den Sie­ges­zug fort. Im U13-Wett­kampf wur­de er sou­ve­rän Ers­ter, obwohl er zeit­gleich in der U15 schwer gefragt war. Sei­ne Team­kol­le­gen Lucas Idler (Rang Fünf) und Deniz Mar­quardt (Rang 15) zogen ins U15-Ach­tel- bzw. Vier­tel­fi­na­le ein.

Der 12jährige Fai­len­schmid star­te­te in der U13-Kon­kur­renz ful­mi­nant. Pro­blem­los über­stand er sei­ne Vor­run­de und focht sich mit kla­ren Sie­gen über Achtel‑, Vier­tel­fi­nal- und Halb­fi­na­le bis in den End­kampf um Platz Eins vor. Chef­coach Gavrila Spiridon berich­tet: „Moritz war in der U13 und U15 gemel­det. Lei­der zog sich der gesam­te Tur­nier­ab­lauf ziem­lich in die Län­ge. Und so kam es, dass die U15 schon star­te­te, obwohl die U13 noch nicht fer­tig war. Moritz wech­sel­te also im Wett­kampf hin und her.“ Trotz kraft­rau­ben­dem Pro­gramm mobi­li­sier­te Fai­len­schmid im Gold­fi­na­le noch­mal alle Kräf­te. „Gegen Joseph Varas vom MTV Mün­chen lag Moritz schon 8:9 hin­ten“, erzählt Gavrila Spiridon. Doch dann gelan­gen dem SVBler zwei blitz­saube­re Aktio­nen und der ver­dien­te 10:9‑Sieg.

Fast 30 Star­ter waren in der U15 auf der Plan­che und kämpf­ten um den Sieg um das Wahr­zei­chen der Stadt, den Fünf­knopf­turm. Deniz Mar­quardt ver­pass­te nach zwei Nie­der­la­gen in Fol­ge im Ach­tel­fi­na­le eine Top Acht Plat­zie­rung — er wur­de im Schluss­klas­se­ment 15. Moritz Fai­len­schmid und Lucas Idler hat­ten den Grund­stein für ihren Erfolg in der Setz­run­de gelegt. Idler kam top­ge­setzt ins Ach­tel­fi­na­le, wo er zuerst sei­nen Team­kol­le­gen Deniz Mar­quardt unter die Dusche schick­te. Im Vier­tel­fi­na­le lag Idler gegen Edo­ar­do Rosa­ti lan­ge in Füh­rung, muss­te die­sen aber am Ende mit 13:15 zie­hen las­sen. Platz Fünf für Lucas Idler. „Bei mir war ein­fach die Luft raus“, fass­te Fai­len­schmid sei­ne Vier­tel­fi­nal­nie­der­la­ge gegen den Etta­ler Franz Rei­ne­ke zusam­men. Der Böb­lin­ger wur­de Sechster.

„Die Jungs haben heu­te super gekämpft, das war hier schon sehr anstren­gend“, fass­te Spiridon zusam­men. Nächs­tes Wochen­en­de geht es bereits wei­ter nach Pliez­hau­sen zum „Neckar-Schön­buch-Cup“, einem wei­te­ren Ranglistenturnier.

Stef­fi SCHMID

Tei­le die­sen Beitrag!

Fechten in Böb­lin­gen sponsern

Inte­gra­tiv, ehren­amt­lich, gemein­nüt­zig. Das zeich­net die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. aus. Wer­de Spon­sor und unter­stüt­ze die Fas­zi­na­ti­on Fechten!

JETZT SPON­SOR WERDEN

Unse­re Sponsoren

Unse­re Sponsoren