ROLL­STUHLFECH­TEN

Mit und ohne Handicap

In der Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. kreu­zen seit 2004 auch Roll­stuhlfech­ter die Klin­gen — dar­auf sind wir stolz!

Roll­stuhlfech­ten wird in Böb­lin­gen — inklu­siv — als Brei­ten­sport und auch als Leis­tungs­sport betrie­ben. Das heißt, dass Behin­der­te und Nicht­be­hin­der­te gemein­sam fech­ten. Jeder kann also am Roll­stuhlfech­ten teil­neh­men — mit oder ohne Han­di­cap, jung oder alt.

Beim Roll­stuhlfech­ten bewe­gen sich die Fech­ter nicht mit dem Roll­stuhl über die Fecht­bahn, son­dern sind in „Fecht­ge­stel­len“ festgeschnallt.

Die­ses Fecht­ge­stell besteht aus Schie­nen, in die die Fech­ter hin­ein fah­ren. Die Schie­nen bei­der Fech­ter sind mit­tels Quer­stan­ge mit­ein­an­der ver­bun­den. Der Win­kel zwi­schen Quer­stan­ge und Schie­ne beträgt 110° (+/- 2°).

Je nach­dem, ob sich zwei Rechts­hän­der, zwei Links­hän­der oder je ein Rechts- und ein Links­hän­der gegen­über­sit­zen, befin­den sich die Geg­ner auf der glei­chen oder gegen­über­lie­gen­den Sei­te der Querstange.

Der Abstand zwi­schen den Fech­tern wird anhand der Arm­län­ge fest­ge­legt. Beim Degen und Säbel wird der Abstand so gewählt, dass der Fech­ter bei aus­ge­streck­tem Arm und auf­rech­tem Sitz mit der Spit­ze sei­ner Waf­fe gera­de den Ellen­bo­gen des Geg­ners berührt, der sei­nen Arm im rech­ten Win­kel in Rich­tung des geg­ne­ri­schen Fech­ters hält.

Beim Degen­fech­ten ist nicht — wie bei den Nicht­be­hin­der­ten üblich — der gesam­te Kör­per Tref­fer­flä­che. Die Bei­ne wer­den aus­ge­schlos­sen. Tref­fer sind also nur ober­halb der Hüf­te erlaubt. Des­halb wird beim Degen der Bereich unter­halb der Hüf­te durch eine geer­de­te Bro­kat­de­cke abgedeckt.

Am Roll­stuhlfech­ten kann jeder teil­neh­men, der durch eine dau­er­haf­te Ein­schrän­kung Nach­tei­le beim nicht-behin­der­ten Fech­ten hat. Hier­zu gehö­ren nicht nur Roll­stuhl­fah­rer, son­dern auch Ampu­tier­te oder Per­so­nen mit einer Knieversteifung.

Ein­ge­teilt wird in die Kate­go­rien A, B und C:

  • Fech­ter der Klas­se A haben noch eine voll­stän­dig intak­te Rücken- und Bauch­mus­ku­la­tur. Sie sind meist noch in der Lage, auf den Bei­nen zu ste­hen oder sogar zu laufen.
  • Fech­ter der Klas­se B besit­zen kei­ne voll­stän­di­ge Rücken- und Bauch­mus­ku­la­tur mehr. Sie sind aber im Bereich Arme und Hän­de eingeschränkt.
  • Fech­ter der Klas­se C haben auch kei­ne voll­stän­di­ge Funk­ti­on von Armen und Hän­den aufzuweisen.

Eine Klas­si­fi­zie­rung von inkom­plet­ten Quer­schnit­ten, Ampu­tier­ten usw. ist nicht so ein­fach. Des­halb wur­de von einer Klas­si­fi­zie­rungs­kom­mis­si­on ein spe­zi­el­les Ver­fah­ren ent­wi­ckelt. Hier­bei wird die Ein­stu­fung durch fecht­spe­zi­fi­sche Funk­ti­ons­tests vorgenommen

Du möch­test das Fech­ten ger­ne mal aus­pro­bie­ren? Dann komm ein­fach an einem Trai­nings­tag zum kos­ten­lo­sen Schnup­per­fech­ten vor­bei. Die Trainings­zeiten pas­send zu dei­ner Alters­klas­se fin­dest du hier. Am bes­ten mel­det du dich per E‑Mail oder tele­fo­nisch an.

Bit­te bring zum Schnup­per­trai­ning eine lan­ge Trai­nings­ho­se und Was­ser mit. Wir freu­en uns auf dich.

Noch Fra­gen offen?

Ger­ne geben wir dir wei­te­re Aus­künf­te und beant­wor­ten dei­ne Fra­gen. Für einen ers­ten Ein­druck über die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. schau am bes­ten in der Bil­der­ga­le­rie vor­bei.

Lust auf Schnupperfechten?

Lust auf Schnupperfechten?

Schnup­per­trai­ning ist bei uns in der Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. jeder­zeit mög­lich. Ganz beson­ders freu­en wir uns über inter­es­sier­te Kin­der und Jugend­li­che. Ein gutes Ein­stiegs­al­ter liegt bei sie­ben Jahren.

Schnup­per­trai­ning ist bei uns in der Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. jeder­zeit mög­lich. Ganz beson­ders freu­en wir uns über inter­es­sier­te Kin­der und Jugend­li­che. Ein gutes Ein­stiegs­al­ter liegt bei sie­ben Jahren.

Mehr erfah­ren

Fech­ten in Böb­lin­gen sponsern

Inte­gra­tiv, ehren­amt­lich, gemein­nüt­zig. Das zeich­net die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. aus. Wer­de Spon­sor und unter­stüt­ze die Fas­zi­na­ti­on Fechten!

JETZT SPON­SOR WERDEN

Unse­re Sponsoren

Unse­re Sponsoren