FECH­TEN

Final­plat­zie­rung für Moritz Failenschmid

17.02.2022

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de schnup­per­te SVB-Degen­ta­lent Moritz Fai­len­schmid zum ers­ten Mal inter­na­tio­na­le Fecht­luft. Beim „Tour­noi Inter­na­tio­nal des Jeu­nes Pous­ses“ in Neufcha­teau, Bel­gi­en schramm­te er mit Rang Sechs nur knapp an einer Medail­le vorbei.

„Dabei begann der Tur­nier­mor­gen mit einem Auf­re­ger“, berich­tet Trai­ner Gavrila Spiridon. Die bei­den ein­zi­gen deut­schen Star­ter im 27 Mann star­ken Teil­neh­mer­feld, Bjar­ne Brück­mann vom FC Offen­bach und Moritz Fai­len­schmid, konn­ten einen Teil ihrer Aus­rüs­tung nicht ein­set­zen. Spiridon erklärt: „Bei uns gibt es ent­we­der den Degen mit 110 cm Län­ge, den die „Gro­ßen“ nut­zen, oder für die beson­ders jun­gen Mus­ke­tie­re in den U11-Schü­ler­jahr­gän­gen einen soge­nann­ten Mini-Degen mit 100 cm Län­ge. Aus der Aus­schrei­bung ging nicht klar her­vor, dass in die­ser Alters­klas­se mit einem Degen in einer Zwi­schen­grö­ße gestar­tet wer­den muss.“

„Wir konn­ten dann zum Glück Degen des Aus­rich­ters nut­zen, was aber den­noch eine ziem­li­che Umstel­lung war“, erzählt Moritz Fai­len­schmid. „Vor allem den Abstand zum Geg­ner mit einer kür­ze­ren Waf­fe rich­tig ein­zu­schät­zen, ist eine Her­aus­for­de­rung, und manch­mal geht es ja beim Tref­fen wirk­lich auch um Millimeter.“

Der SVBler mach­te das Bes­te dar­aus, er stieg sogar als Run­den­ers­ter in die Direkt­aus­schei­dung auf. Gegen sei­ne Kon­tra­hen­ten aus Frank­reich, Bel­gi­en, Luxem­burg und den Nie­der­lan­den setz­te sich der Böb­lin­ger erfolg­reich durch. Im Kampf um den Ein­zug in die Medail­len­rän­ge war der spä­te­re Zwei­te, Lars van Ren­ter­ghem (SC Latem-Deur­le, Bel­gi­en) zu stark. Fai­len­schmid beleg­te am Ende Rang Sechs. Brück­mann wur­de 20., der Sieg ging an Lilo Pins­art vom bel­gi­schen Club „Les Mous­quetaires Cinaciens“.

„Der Start ins Tur­nier war so nicht geplant, aber alles in allem war Platz Sechs eine gelun­ge­ne inter­na­tio­na­le Tur­nier­pre­mie­re für Moritz“, resü­mier­te ein zufrie­de­ner Gavrila Spiridon.

Stef­fi SCHMID

Tei­le die­sen Beitrag!

Fech­ten in Böb­lin­gen sponsern

Inte­gra­tiv, ehren­amt­lich, gemein­nüt­zig. Das zeich­net die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. aus. Wer­de Spon­sor und unter­stüt­ze die Fas­zi­na­ti­on Fechten!

JETZT SPON­SOR WERDEN

Unse­re Sponsoren

Unse­re Sponsoren