ROLL­STUHLFECH­TEN

Ein Hoch auf Mau­rice Schmidt und Tim Widmaier

29.10.2021

Don­ners­tag Abend, Sport­hal­le C1 des Kauf­män­ni­schen Schul­zen­trums: Die SVB-Fech­t­ab­tei­lung hat­te zur Ehrung von Tim Wid­mai­er und Mau­rice Schmidt gela­den. Das Rol­li-Duo hat­te zuletzt acht Gold- und drei Bron­ze­me­dail­len bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten im Roll­stuhlfech­ten 2020 in Böb­lin­gen und 2021 in Mün­chen geholt. Mau­rice Schmidt und sein Trai­ner Gavrila Spiridon ver­tra­ten dar­über hin­aus Böb­lin­gens Far­ben bei den Paralym­pi­schen Spie­len 2021 in Tokio.

„Zeit, anzu­sto­ßen und unse­re Sport-Asse und ihren Trai­ner — natür­lich coro­na­kon­form — hoch­le­ben zu las­sen“, begrüß­te Abtei­lungs­lei­ter Jens Kient­z­le die Gäs­te. Sicht­lich bewegt nah­men die Drei die Glück­wün­sche und Reden ent­ge­gen. Gekom­men waren neben vie­len Mus­ke­tie­ren auch zahl­rei­che Gra­tu­lan­ten aus Sport und Poli­tik, u.a. Micha­el Fritz von der Bür­ger­stif­tung, die SVB-Vor­stands­mit­glie­der Rose Schaal und Bri­git­te Mül­ler sowie Marc Bia­dacz (MdB), Flo­ri­an Wahl (MdL) und Bür­ger­meis­ter Lahl.

Böb­lin­gens Ober­bür­ger­meis­ter Ste­fan Belz blick­te in sei­ner Anspra­che noch­mals auf die über­aus erfolg­rei­chen Deut­schen Meis­ter­schaf­ten in Böb­lin­gen zurück. Belz erleb­te 2020 live vor Ort nicht nur die Medail­len­ge­win­ne der Böb­lin­ger, son­dern konn­te sich auch von der her­vor­ra­gen­den Tur­nier­or­ga­ni­sa­ti­on durch die SVB-Fech­t­ab­tei­lung über­zeu­gen. Als Dank des Gemein­de­rats und der Bür­ger­schaft über­reich­te Belz einen Scheck über 500,00 Euro.

„Eine Paralym­pics-Teil­nah­me durch einen SVB-Ath­le­ten, das ist erst- und ein­ma­lig“, ergriff auch SVB-Prä­si­dent Jochen Reisch das Wort. Sein ers­ter Dank galt zuerst den Eltern der bei­den Ath­le­ten, dann dem Trai­ner: „Ihr Enga­ga­ment hat die­se Erfol­ge erst mög­lich gemacht!“ Reisch mach­te ein­mal mehr deut­lich, „die Fech­t­ab­tei­lung ist eine gro­ße Fami­lie“. Die SVB schüt­tet inge­samt eine Medail­len­prä­mie i.H.v. 1.000,00 Euro an die Fech­ter aus.

Spiridon und Schmidt teil­ten ihre schöns­ten Momen­te aus Tokio — Spiridon fühl­te sich „wie ein Kind, dass vor lau­ter Stau­nen den Mund nicht mehr zu bekommt.“ Und für Schmidt war es der Moment, als er im ers­ten Match auf der Fecht­bahn die Fecht­mas­ke ins Gesicht zog und rea­li­sier­te: „Ich habe es wirk­lich geschafft, ich bin hier!“. Dass es am Ende nicht für die anvi­sier­te Medail­le gereicht hat­te? Rudi Sen­ders­ky vom Sport­kreis Böb­lin­gen im WLSB rich­te­te den Blick nach vor­ne. Schmidt habe die­ses Ziel in Tokio zwar ver­passt, aber aus jedem Tief ent­ste­he ein Hoch, und sei Ansporn für neue Zie­le. En garde!

Stef­fi Schmid

Tei­le die­sen Beitrag!

Fech­ten in Böb­lin­gen sponsern

Inte­gra­tiv, ehren­amt­lich, gemein­nüt­zig. Das zeich­net die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. aus. Wer­de Spon­sor und unter­stüt­ze die Fas­zi­na­ti­on Fechten!

JETZT SPON­SOR WERDEN

Unse­re Sponsoren

Unse­re Sponsoren