FECH­TEN

Nach schwa­chem Start mit star­kem Fina­le zu Silber

01.04.2022

Bei der 17. Auf­la­ge des „Her­ku­les-Degen­tur­niers“ in Kas­sel setz­te SVB-Aus­hän­ge­schild Moritz Fai­len­schmid erneut ein Aus­ru­fe­zei­chen mit Rang Zwei.

Dabei star­te­te der U13-Degen­fech­ter ziem­lich durch­wach­sen. „Nach einer eher mäßi­gen Vor­run­de und einer beschei­de­nen Zwi­schen­run­de“ so die selbst­kri­ti­sche Zusam­men­fas­sung von Fai­len­schmid, war der Böb­lin­ger nur an Num­mer 14 gesetzt. An die­sem Tag muss­te sich Fai­len­schmid sein Tref­fer­glück über den Hoff­nungs­lauf müh­sam erkämp­fen. Das gelang von Match zu Match bes­ser, zu Las­ten der Ausdauer.

Im Vier­tel­fi­na­le ging es gegen den an Num­mer Eins gesetz­ten Tom Fey (SSG Bens­heim). Moritz Fai­len­schmid blieb cool und gewann sou­ve­rän mit 10:4. Sein nächs­ter Kon­tra­hent, Moritz Nick (TSV Bay­er 04 Lever­ku­sen), gegen den Fai­len­schmid im Tur­nier­ver­lauf bereits ein­mal unter­le­gen war, hat­te die­ses Mal kei­ne Chan­ce — der Böb­lin­ger gewann und stand im Final­kampf gegen den Frank­fur­ter Migh­ty Bay­er. „Damit hät­te ich nach dem Mor­gen über­haupt nicht gerech­net“, schüt­tel­te der 12jährige Böb­lin­ger den Kopf.

„Migh­ty Bay­er (Frank­fur­ter TV) ist ein star­ker Ath­let, das muss man neid­los aner­ken­nen. Doch er pro­fi­tier­te heu­te auch davon, dass Moritz im Hoffn­unglauf sovie­le extra Gefech­te in den Bei­nen hat­te“, erklärt Chef­coach die unter­schied­li­chen Kon­di­ti­ons­ver­hält­nis­se im Kampf um Gold. Bay­er gewann, Fai­len­schmid blieb fair: „Migh­ty war super drauf, mir fehl­te am Ende die Kraft,  er hat abso­lut ver­dient gewonnen“.

Stef­fi Schmid

Tei­le die­sen Beitrag!

Fech­ten in Böb­lin­gen sponsern

Inte­gra­tiv, ehren­amt­lich, gemein­nüt­zig. Das zeich­net die Fech­t­ab­tei­lung der SV Böb­lin­gen e.V. aus. Wer­de Spon­sor und unter­stüt­ze die Fas­zi­na­ti­on Fechten!

JETZT SPON­SOR WERDEN

Unse­re Sponsoren

Unse­re Sponsoren